SonRoad18 – Die Berechnung von Strassenlärm wird präziser

Das Modell zur Berechnung von Strassenlärm stammt aus den 80er Jahren! 40 Jahre später ist SonRoad18 der neue Schweizer Standard: Moderne Fahrzeugflotte, aktuelle urbane Realitäten, Elektromobilität, Begegnungszonen: neue Schlüsselparameter, die Grolimund + Partner in seine Werkzeuge integriert hat. Wir können die von den Bewohnern erlebten Situationen besser beschreiben, die potenziellen Lärmreduktionen besser kommunizieren.

SonRoad18 – Die Berechnung von Strassenlärm wird präziser

Grolimund+Partner führt erste Projekte mit SonRaod18 durch

G+P entwickelt eine eigene Software zur Lärmberechnung. Wir konnten das neue Modell SonRoad18 sofort nach der Veröffentlichung des Algorithmus in diese integrieren und testen es bereits seit einigen Jahren. Derzeit führen wir die ersten großen Straßenlärmprojekte mit SonRoad18 durch. Dabei sammeln wir die notwendigen Erfahrungen, um die neuen Berechnungsmöglichkeiten optimal zu nutzen. Unser Ziel: eine zuverlässige Prognose der potentiellen Lärmminderung.
 

StL-86+: Ein gutes Modell... aus dem letzten Jahrhundert

Die Pioniere des Lärmschutzes in der Schweiz haben in den 1980er Jahren das Kunststück vollbracht, eine einfache Methode zur Berechnung und Bewertung des Lärms einer Straße zu erfinden, die 40 Jahre alt geworden ist. Die Einfachheit des Modells StL-86+ ermöglichte es, eine große Anzahl von Menschen mit Hilfe großer öffentlicher Investitionen zu schützen.
 

SonRoad18: Der neue Schweizer Standard

Neue akustische Erkenntnisse und Computerentwicklungen haben die Situation verändert. Heute kann man zwischen Motor- und Fahrgeräuschen unterscheiden. So kann die Verbesserung durch Elektrofahrzeuge beschrieben werden. Die verschiedenen Fahrzeugtypen können getrennt betrachtet werden: Motorräder, Busse, Autos, Lieferwagen, Lastwagen, jeder mit seiner eigenen Geschwindigkeit. Eine Verlagerung des Verkehrs, eine niedrigere Geschwindigkeit, die erwartete Entwicklung des Elektrofahrzeugbestands: All diese Verbesserungen können nun berechnet werden, wie sie sich auf den von den Anwohnern empfundenen Lärm auswirken.
 

SonRoad18-kompatible Lärmmessungen

Ein präzises Modell bedeutet, dass mehr Inputdaten benötigt werden und mehr Berechnungsparameter definiert werden müssen, um der Realität gerecht zu werden. Dies gilt auch für Lärmmessungen mit Schallpegelmessern, bei denen die Messmethodik an die neuen Anforderungen von SonRoad18 angepasst werden muss: die Klassifizierung von Fahrzeugen in 10 Kategorien. G+P führte solche Messungen durch und verglich sie mit den Ergebnissen von SonRoad18-Modellen auf verschiedenen Straßentypen. Das Ziel war es, das Modell mit kontrastierenden Messungen zu kalibrieren und die Empfindlichkeit des Modells gegenüber den neuen Parametern zu bewerten.
 

Die Wirksamkeit von Geschwindigkeitsreduzierungen besser vermitteln

Die Geschwindigkeitsreduzierung ist ein wichtiges städtisches Thema der Zukunft, das in allen Debatten eine Rolle spielt, und jedes Straßenprojekt befasst sich nun mit diesem Thema. SonRoad18 ermöglicht eine zuverlässige Berechnung der zu erwartenden Lärmminderung, ob in Kombination mit einem neuen schallabsorbierenden Straßenbelag oder nicht. Ein unverzichtbares Instrument zur Förderung von Lärmschutzmaßnahmen.

 

Wenn Sie weitere Informationen über SonRoad18 wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere technischen Experten im Team Aussenlärm.

Ähnliche Artikel

Akustikspezialist:in: zwischen Technik, Kommunikation und innovativen Lösungen

Akustikspezialist:in: zwischen Technik, Kommunikation und innovativen Lösungen

Die Tätigkeit als Akustikspezialist:in erfordert mehr als nur technische Fähigkeiten. Es erfordert die Fähigkeit, komplexe Lärmsituationen zu verstehen, zu analysieren und die Anliegen der Betroffenen, die lärmintensiven Aktivitäten und die gesetzlichen Anforderungen miteinander in Einklang zu bringen. Ein Lärmprofi ist dafür verantwortlich, lärmbedingte Probleme zu analysieren und innovative und ausgewogene Lösungen zu finden. Er/Sie muss mit divergierenden Interessen jonglieren und zwischen den verschiedenen Interessengruppen vermitteln. In diesem Blog erfahren wir mehr über diesen spannenden Beruf mit seinen vielfältigen Kompetenzen aber auch den entsprechenden Herausforderungen.
1 WP, 2 WP ist gut! Aber sind 100 WP immer noch gut?

1 WP, 2 WP ist gut! Aber sind 100 WP immer noch gut?

Lärm und Überschreitungen der zulässigen Grenzwerte sind äußerst relevante Themen von großer Bedeutung, insbesondere wenn es um die öffentliche Gesundheit geht. In diesem Zusammenhang ist die Analyse des Lärms, der durch die Installation von Wärmepumpen (WP) in dicht besiedelten Vierteln erzeugt wird, von entscheidender Bedeutung. Es stellen sich grundlegende Fragen wie "Wenn alle Hausbesitzer beschließen, eine Wärmepumpe zu installieren, besteht dann nicht die Gefahr, dass die zulässigen Grenzwerte im Viertel überschritten werden?". Um diese Fragen zu beantworten, ist Sachverstand erforderlich. G+P, ein Experte für Lärmschutz, ist Ihr idealer Partner.